©  Lars Wehrmann

Sicherheit am Strand auf Juist

Strandtage, Badezeiten auf Juist und Sicherheit am Töwerländer Strand

Sicherheit geht vor: Auch beim Baden und Plantschen an der Juister Nordsee

Badezeiten auf Juist

Weil Sicherheit einfach vorgeht!

Das Baden in der Nordsee immer mit Vorsicht zu genießen. Unter der Wasseroberfläche herrschen (vor allem bei ablaufendem Wasser) starke Strömungen, die selbst erfahrene Schwimmer*innen hinaus ins offene Meer treiben können.

Daher gilt immer: Badet nur während der offiziellen Badezeiten an den offiziellen Badestränden.

Vom 15.05. bis 15.10. werden die Strände auf Juist von Rettungsschwimmer*innen überwacht. Dann gibt es reguläre Badezeiten. Während der restlichen Zeit findest du hier die Gezeiten.

Die Gezeiten auf Juist

Hochwasser und Niedrigwasser bestimmen den Rhythmus der Insel

Heute,
Badezeiten
  • - Uhr
  • Hochwasser Uhr
  • Niedrigwasser Uhr
  • Sonnenaufgang Uhr
  • Sonnenuntergang Uhr

Warum ist nicht immer zur gleichen Zeit Badezeit?

Juist im Rhythmus der Gezeiten

Warum ist nicht jeden Tag im Sommer von zehn bis sechs Badezeit?

Ganz einfach: Auf unserer schönen Insel ist alles gezeitenabhängig. Ebbe und Flut treten jeden Tag zu einer anderen Zeit auf. Auf Juist ist es nur sicher, bei auflaufendem Wasser zu schwimmen, damit die Strömung euch nicht in die freie See zieht. Da die Gezeiten jeden Tag anders „liegen“, tritt das auflaufende Wasser täglich an einer anderen Uhrzeit auf, also kann nicht jeden Tag von zehn bis sechs Badezeit sein. Wir möchten dich an dieser Stelle nur noch einmal eindringlich bitten, nicht außerhalb der Badezeiten schwimmen zu gehen. Das ist nämlich wirklich gefährlich!

Informiert euch also bitte vor Beginn eures Strandtages, wann die Badezeiten sind. Diese findet ihr in unseren Schaukästen, im Strandlooper und vor Ort am Strand auf den Tafeln an den Rettungstürmen für den jeweiligen Tag.

Die Baderegeln am Juister Strand

Sicherheit und ein gutes Gefühl für alle

Bitte beachte immer die folgenden Regeln, damit wir alle eine schöne und unbeschwerte Zeit auf der schönsten Sandbank der Welt genießen können:

  • Gehe niemals alleine schwimmen.
  • Überschätze niemals deine eigenen Kräfte
  • Befolge die Anweisungen der Rettungsschwimmer und Rettungsschwimmerinnen immer unverzüglich.
  • Beachte die Badezeiten.
  • Lass deine Kinder niemals unbeaufsichtigt am Strand spielen oder baden.
  • Wenn du in Gefahr bist, ruf sofort und so deutlich wie möglich um Hilfe.

Wenn du eine Frage hast oder nicht ganz sicher bist, wie du mit einer bestimmten Situation umgehen sollst, sprich einen unserer Rettungsschwimmer oder eine unserer Rettungsschwimmerinnen an. Sie helfen dir gerne weiter.

Die Badezonen am Juister Strand

Was bedeuten eigentlich diese Stangen und die Flaggen?

Im Wasser sind die Badezonen mit rot-orangenen Stangen markiert. Zwischen den Stangen ist also der bewachte Badestrand zu finden. Ihr seht durch die rot-gelbe Signalflagge, wenn eine Rettungsstation besetzt ist.

Weitere wichtige Signalflaggen sind:

  • gelbe Warnflagge: Baden und schwimmen gefährlich - bitte nur unterer äußerster Vorsicht und bei ausreichendem Können schwimmen gehen.
  • rote Warnflagge: Baden und Schwimmen verboten.

Rettungstürme und Rettungsstationen am Juister Strand

Am Strand seid ihr super abgesichert – was nicht heißt, dass ihr unvorsichtig sein oder euren Nachwuchs nicht im Auge behalten solltet. Wir sagen nur, dass wir alles tun, damit ihr möglichst sorglos am Strand unterwegs sein könnt. Hier findest du nachfolgend eine Liste aller Rettungstürme und Rettungsstationen am Strand auf Juist.

Am Juister Strand ist das alles da, um für eure Sicherheit zu sorgen:

Sicherheit am Strand

©  (c) mail@larswehrmann.de, Lars Wehrmann
Am Juister Strand
Rettungsturm Nr. 4
©  (c) Lars Wehrmann
Am Juister Strand
Rettungsturm Nr. 3
©  (c) Lars Wehrmann
Am Juister Strand
Rettungsturm Nr. 2
©  (c) Lars Wehrmann
Am Juister Strand
Rettungsturm Nr. 1

Rettungsschwimmer oder Rettungsschwimmerin auf Juist werden?

So einfach geht’s!

©  Lars Wehrmann

Von Mitte Mai bis Mitte Oktober bewachen Rettungsschwimmer und Rettungsschwimmerinnen den Juister Strand und sorgen so dafür, dass Gäste und Juister*innen sich (fast) bedenkenlos in die Brandung stürzen können. Ohne "Schwimmis" wäre es eine ziemlich traurige Sommersaison auf der Insel.

Hast du Lust, Baywatch auf töwerländisch zu erleben?

Wir suchen immer nach Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern, die ein paar Wochen bei uns auf der schönsten Sandbank verbringen möchten. Wichtig ist, dass du mindestens 18 Jahre alt sein musst und ein Rettungsschwimmerabzeichen Silber (nicht älter als zwei Jahre) vorweisen kannst. Wir bieten dir ein möbliertes Appartement inkl. WLAN, Strom und Wasser nicht mal 500 m vom Strand entfernt. Und natürlich mit dem breiten Sandstrand den wohl schönsten Arbeitsplatz der Welt.

Der Boden der Tatsachen

Die kleinen Wunder

Wir alle schauen nach oben in die Wolken, aufs Meer oder zum Horizont, aber nach unten schauen wir zu selten. Da sind so viele kleine Wunder zu finden: Von Muscheln, über Kunstwerke und bis über ungewohnte Sandsicheln. Julia schreibt von der Liebe zu den kleinen Dingen des Lebens, die wir auf dem Boden vor uns finden.