Juist Blog
Über mich

Über mich

 

17 Jahre ist Uta mit ihrer unvergleichlichen Energie über Töwerland gehüpft und hat für uns seit 2009 die Inselgeschichten aufgeschrieben. Manchmal kommt im Leben alles anders als geplant und Uta hat es wieder ans Festland gespült. Für und über Juist schreibt Uta euch nun keine Geschichten mehr. Aber ihren neuen Blog, in dem sie euch weiter über ihr Leben in Hamburg auf dem Laufenden hält, findet ihr unter dont-forget-to-huepf.

Damit ihr weiter mit kleinen und großen Geschichten rund um Juist versorgt seid, gibt es eine neue Juist Blog Autorin. Ab jetzt schreibe ich — Anna sagt Moin für euch die spannenden Ereignisse im Töwerland auf. Ich freue mich auf eine tolle Zeit mit euch.

Eine Bitte habe ich noch: Kommentiert so fleißig weiter wie bisher. Dann kommt richtig Leben in den neuen Juist Blog!

 

 

Die Bloggerin über sich:

Hallo!

Da ich Ihnen ja regelmäßig Einblicke in mein Inselleben gebe, möchte ich mich an dieser Stelle mal ein bisschen näher vorstellen:
Ursprünglich komme ich aus Krefeld –bin demnach vom Ursprung her Niederrheinerin, Pappnasen-Trägerin und Urlauberin auf dem Töwerland. In der letzten Funktion habe ich mich vor sieben Jahren in meinen jetzigen Mann verguckt –oder er sich in mich, die Reihenfolge ist nicht so ganz klar –so dass ich also seitdem nicht nur in die Insel, sondern auch in einen Insulaner verliebt bin.

Und beides doll genug, um meine frauentypisch 777 Sachen zu packen, meinen vorherigen Beruf (Radiomoderatorin) an den Mikrofon-Nagel zu hängen und nach Juist zu ziehen. Mittlerweile bin ich zweifache Mama, zumindest vom Herzen her halbe Ostfriesin und Mitarbeiterin der Kurverwaltung im Bereich       Zimmernachweis/Zimmervermittlung.

 

Neben dem Blog schreibe ich außerdem den monatlich erscheinenden Newsletter von und über die Insel.Da ich also quasi mehrere Personen in mir vereine –das treue Stammgast-Mädel, das inselbewohnende Familienoberhaupt (mein Mann lacht jetzt… ) und die wegen der vielen guten Luft fast niemals kranke Arbeitnehmerin –kann ich Ihnen hoffentlich viele interessante Geschichten aus den verschiedenen Sichtweisen von Ihrem Lieblings-Sandhaufen in der Nordsee erzählen.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Ihre
Uta Jentjens

Kommentare

  • Danke, für die vielen netten Berichte von Juist. So fühlt man sich immer ein bißchen mit der Insel verbunden, obwohl man so weit weg ist…

    Weiter so!!

    LG Silke

    • Vielen Dank, liebe Silke… so ist auch der Plan – ein bisschen Inselgefühl an den heimischen PC holen, auch wenn dann schon mal ein bisschen Sand aus der Tastatur rieseln könnte… :o)
      Liebe Grüße von der Uta

    • Ganz schön laut war die Musik, die da am 20.Juli abends den Leuten eingebleut wurde.
      Leider hatte ich meine Ohropax (1,5 je Kugel) im Zelt liegen gelassen.
      Da frage ich mich, wer ist hier den taub???
      Und tut das Not, den Pegel über 80dB zu regeln???

  • liebe uta, vielen dank für all´ deine tollen, spannenden und unterhaltsamen berichte. wir haben schon oft sehr darüber gelacht. mache bitte weiter so, wir freuen uns immer wieder über reichliche neuigkeiten von unserer insel ;o))
    langsam rückt auch unser aufenthalt näher und wir schauen dann mal wieder bei dir vorbei.
    liebe grüsse
    roswitha mit markus und
    fellnase ricco – der dir mal wieder in die augen schauen & sich im rathaus eine keks möchte *fg*

    • Liebe Roswitha… klar mach ich weiter so… schreib ja einfach, wie mir der Schnabel gewachsen ist und der wird sich nicht mehr ändern… :o)
      Ganz liebe Grüße – auch an Markus und Ricco…

  • Hallo!

    Ich habe große Sehnsucht nach ein paar Tagen Ruhe auf Juist- ohne Autos und Lärm. Ich möchte meiner Tochter beim Buddeln und Rennen zuschauen können und einfach nur erleben wie sie Spaß hat. Wo kann man auf Juist ein paar Tage erschwinglich verbringen? Wäre die Nachsaison empfehlenswert bzgl. der Preise? Wenn ich die Bilder ansehe möchte ich am liebsten sofort dort sein.

  • Moin, moin liebe Uta,

    ich wette Du schläfst noch um diese Zeit ( 5:15). Ja ja wir Allgäuer sind zuweilen Frühaufsteher und begrüßen die herrlichen Sonnenaufgänge mit Alphörner !! Trotzdem liebe ich das Meer und besuhe fast jedes Jahr im Mai irgend eine Nordseeinsel. Diese Jahr eben Juist. Es war ein Genuss. Mein Ferienhäuschen in der Wilhemstrasse, etwas nach hinten gelegen,bot mir die nötige Ruhe. Ruhe, um die Stille der Insel zu erfühlen (keine Autos). Eine Stille, die ich bisher nur auf Töwerland wahrnehmen konnte. Morgens das Rauschen des Meeres – so macht das erwachen Spaß. Die „Hufmusik“ der Pferde, das morgendliche Schwätzchen der Insulaner. Oder die herrlichen Wanderungen am Meer die mich zu mir selbst führten. Eine Stille voller Leben, Kraft und Freude. Da regt sich vieles im Inneren, bricht auf, kann los geslassen werden, fühlt sich Eins mit allem was einem umgibt.

    Juist, Töwerland, tatsächlich eine „Zaubersandbank“ ? Jeder kann dies für sich erleben, wenn es zugelassen werden kann. Dann ist es kein Märchen, sondern eine eigene persönliche Realität.

    Grüß Gott, ich muss los, die Alphörner warten.
    Tschüss, Philipp

    • Hallo Philipp,
      Du hattest Recht – um diese Uhrzeit hab ich noch geschlafen und die Möwen, Pferde, Austernfischer liebe Tiere sein lassen… Du hast den Zauber von der Insel sehr schön eingefangen, find ich…
      Letztes Jahr war ich auch mal im Allgäu – meine Freundin ist dort hin gezogen und hat dort eine rauschende „bäuerliche“ (=zünftige) Hochzeit gefeiert. Hat mir auch sehr gut gefallen, Eure Landschaft und das Glockenläuten der Kühe zum Beispiel… Alpenhörner hab ich leider keine gesehen/gehört…
      Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende von der Uta

  • Hallo Uta,

    ich habe drei Wochen zauberhaften Urlaub auf Töwerland verbracht. Die Insel trägt zu Recht den Zweitnamen Zauberland. Am liebsten möchte ich auf der Insel wohnen. Die Insulaner sind sehr liebenswerte Menschen. Ein Lob auch an das Kurorchester. Ich habe mir jedes Konzert angehört.
    Herzliche Grüße
    Marina Bach

    • Hallo Marina,
      das ist ja schön, dass wir dann wohl eine neue, nette Stammgästin gewonnen haben… 🙂
      Beim Kurorchester gebe ich Ihnen völlig Recht – ist echt toll, dass wir jedes Jahr diese tollen Musiker bekommen.
      Ganz liebe Grüße vom Töwerland von der Uta

  • Liebe Uta, auf den ersten Blick habe ich mir gesagt: diese Frau kenne ich. Nachdem ich dann Ihre Kurzbiographie gelesen hatte, wusste ich auch woher- aus Krefeld. Aber nicht nur das haben wir gemein, auch die Liebe zu Juist. Seit meiner Kindheit sind wir jedes Jahr nach Juist gefahren, Juist war meine zweite Heimat und ich wollte dort immer leben. Seit 21 Jahren lebe ich allerdings in Texas, habe aber 1999 meine Trauminsel wieder besucht und freue mich schon jetzt auf den naechsten Juist Urlaub im September 2012. Es gibt keinen schoeneren Flecken auf der Welt.

    • Hallo Jutta,
      woher genau kennen wir uns denn???? Ist ja spannend… dann kann ich Sie ja auf meiner geplanten Weltreise in Texas besuchen kommen (wird allerdings erst in ca. 12 Jahren stattfinden, dann sind meine Racker aus dem Gröbsten raus… 😉 )
      Freut mich sehr, dass man mich sogar in „Übersee“ liest… und dass Sie die große Liebe Juist niemals vergessen haben!!!!
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Hallo Uta, ich hatte die Idee im Februar eine Woche Urlaub zu machen. Ich wuerde gern mein Pferd mit auf die Insel bringen. Wo kann man den Gaul denn am besten unterstellen?
    Vielen Dank und viele Gruesse
    Udo

    • Hallo Udo,
      genau kann ich es leider auch nicht sagen – aber am besten mal bei den Fuhrunternehmen anfragen:
      Kannegieter, Tel.: 04935/498
      Heyken, Tel.: 04935/664
      Munier, Tel.: 04935/392
      Schwis, Tel.: 04935/403
      oder auch bei der Domäne Loog, Tel.: 04935/1250
      Drücke die Daumen, dass es klappt und wünsche dann einen schönen Urlaub!
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Liebe Uta,

    vielen Dank für deine tolle Arbeit und vor allem für die Mühe die du dir machst…

    Im Herbst 2008 war ich das erste Mal auf Juist, danach habe ich mir noch Langeoog und Norderney angesehen und muss sagen Juist ist und bleibt die schönste Insel. Ich gerate immer wieder ins Schwärmen, wenn ich an die Insel denke. Die Ruhe, die Pferde, einfach toll! Im nächsten Jahr werde ich auf jeden Fall wieder ein paar Tage zu Gast sein.

    Viele Grüße vom Niederrhein (deiner alten Heimat) Kira

    • Liebe Kira,
      vielen Dank für Deine super nette Email – hab mich super gefreut: erstmal, dass Dir mein blog so gut gefällt und dass wir dann anscheinend einen super netten Stammgast mehr haben….. !!!!!!!
      Ganz liebe Grüße an den ebenfalls wunderbaren Niederrhein von der Uta

  • Liebe Uta Jentjens,

    surfe jetzt seit etwa einer Stunde durch die Juister Webseiten und bin nun angenehm erfreut über den doch viel persönlicheren Zugang, den dieser Blog ermöglicht.
    Seit ich im Jahre 1991 mit einer Freundin und einem Koffer voller Gershwin- und Cole-Porter-Noten mit Klavier und Gesang durch die Ostfriesischen Inseln getourt bin, ist viel geschehen. Meine Kinder sind mittlerweile so „erwachsen“, dass sie ein Wochenende ohne durchaus mal genießen. Also Zeit für einen kleinen Traum: Endlich mal wieder nach Juist fahren! Am liebsten mit der Möglichkeit, 1-2 Stunden am Tag irgendwo auf einem Klavier Raum für eine kleine Leidenschaft zu haben-Gibt es das??? LG, Christina

    • Liebe Christina,
      freut mich sehr, dass auf mich gestoßen sind… 🙂
      Puh, ist aber eine schwierige Frage… ich würde es mal im Haus des Kurgastes probieren, da die Hausmeister fragen, ob Sie dort ans Klavier dürfen – Telefon 04935/809250
      Oder unseren Marketingleiter (Thomas Vodde) fragen unter marketing@juist.de oder 04935/809 107
      Hoffe, da kann man Ihnen weiterhelfen!!!
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Werte Ute Jentjens,

    Habe maldie Juister web site angedreht.-Bin eine Fernverwandte von Martina P. Frueher auf ney gewohnt,jedoch jezt in Kalifornien.–Ihr finde Ihre Berichte interessant.
    Martinas Grossvater war mein Onkel, der mal fuer die Gemeinde arbeite und darum war ich vor vielen Jahren verschiedenemale auf Juist.

    • Hallo Carl-Heinz,
      vielen Dank fürs Lob… Dann hoffe ich, dass Sie es bald mal wieder über den „großen Teich“ schaffen und nach Juist kommen!
      Ich grüße die Martina dann mal von Ihnen…
      Ganz liebe Grüße in die USA von der Uta

  • hallo uta…
    du hast wirklich einen schönen blog hier ,mit tollen infos über die insel… top arbeit… wir sind anfang juni wieder zum relaxen auf der insel und freuen uns schon drauf, auch besonders deine neuen tips zuerkunden lg oli und elena

    • Vielen Dank, lieber Oli und liebe Elena!!!!! Freu mich sehr, dass Euch mein blog so gut gefällt und Euch quasi als Inspiration für den nächsten Urlaub auf der Insel dienen kann… 🙂
      Da wünsch ich doch noch gaaaaaaaanz viel Vorfreude drauf!!!!!!!!
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Hallo Uta,

    habe soeben den Block siehe oben gelesen.
    War schon 2x auf Juist. Das nächste mal im August 2013 mit einem familiesemiar gleich 2 Wochen lang.
    Bestimmte Personen meinen mal immer erst 2 Jahre ansparen.
    Schaue mir fast jeden Tag die Webseite von Juist an.
    Es ist schön bei Euch.
    Mit lieben Grüßen PAUL

    • Na, vielleicht können Sie ja „bestimmte Personen“ überreden, dass einmal im Jahr auf Juist auch „nicht weh tut“… 🙂
      Schön, dass Sie jeden Tag bei uns per Internet vorbeischauen!!!
      Schönen Tag und ganz liebe Grüße von der Uta

  • Hallo Uta,
    viele Grüsse aus der Nachbarstadt von Krefeld aus Moers. Kenne die schönste Sandbank der Welt schon seit 40 Jahren und komme immer wieder gerne nach Juist. Unsere Kiddies sind auch schon immer zappelig, wenn es heisst , es geht wieder los.
    Liebe Grüsse vom (linken) Niederrhein an meine Lieblingsinsel. Heiner

    • Vielen Dank, lieber Heiner…
      Ganz liebe Grüße zurück ins wunderschöne Moers – ich mag dieses Städtchen sehr, sehr gerne!!!!
      Hoffe, Sie kommen dann mit den „zappeligen“ Kindern bald wieder vorbei… 🙂
      Schönes Wochenende von der Uta

  • Moin Uta,
    durch die Familie meiner Frau auf den „Juist-Trip“ gekommen, was als Leeraner ja auch entfernungsmäßig nicht sooo schwer fällt, sind wir einmal im Jahr auf Töverland. Den Namen hat Jan Cornelius (mit dem ich plattdeutsche Musik mache) schon in einem Musiktitel weitergetragen (allerdings ein wenig anders als der gute Albertus Akkermann von der Nachbarinsel das getan hat :).
    Dir 1001 Dank für die Juist-Zaubereien an den übrigen (leider viel zu vielen Tagen im Jahr, die wir nicht auf der schönsten Insel verbringen können). So haben wir hier immer die neuesten Infos und freuen uns über die schönen Fotos.
    Glg Klaus

    • Hallo Christian,
      vielen Dank für den Hinweis – werd ich mal gerne reinschauen!!!!
      Schönen Advent noch und ganz liebe Grüße aus Juist!!!!!

  • Moin Uta,
    heute kommt wieder ein kleiner Hinweis aus Düsseldorf über den Otto-Leege-Pfad in unserem alljährlichen Adventkalender. Im 13. Türchen haben wir über die Windharfe berichtet und am heutige Tag über die Wasserklangschale. Beide, wohl einmalige, interessanten musikalischen Instrumente passen sehr gut in unser Hauptthema (Musikalische Instrumente).
    Vielleicht sind diese Hinweise von Juistfreunden für Juistfreunde von Interesse.
    (Siehe:
    http://www.briefmarkenfreunde-duesseldorf.de/Adventkalender)
    Verbleibe mit vorweihnachtlichen Grüßen nach Juist
    Ihr Christian Schlachetzki

    • Ja, die beiden Instrumente sind auf jeden Fall immer einen Bericht wert!!!!! Ich finde sie wunderbar und freue mich jedesmal drüber, wenn ich durch die Ostdünen spaziere!!!!!
      Vielen Dank für den Hinweis und ganz liebe vorweihnachtliche Grüße von der Uta

  • Hallo liebe Uta,
    ich war bereits 2x auf der Zauberinsel und zwar auf Kur! Jedesmal, wenn mir zu Hause etwas zuviel wird, dann setze ich mich an meinen PC und schaue mir Bilder von eurer schönen Insel an.
    Ich will schon seit 3 Jahren mal für ein paar Tage wieder auf die Insel, bis jetzt ist mir immer etwas dazwischen gekommen. Aber wenn alles gut geht, bin ich im Juli oben und lasse mir den Wind um die Nase wehen!

  • Deine Seite ist sehr informativ, gut strukturiert und unterhaltsam. Wir haben ein paar ruhige Tage auf auf der schönen Insel Juist verlebt und die Zeit genossen. Natürlich habe ich auch ein paar Fotos gemacht.
    Freundliche Grüße Jürgen

    • Vielen lieben Dank – das freut mich sehr, das tolle Kompliment und dass Ihr so schöne Tage auf Juist hattet!!!!!
      Hoffe, Ihr kommt bald wieder….
      Ganz liebe Grüße

  • Hallo Uta,

    Dein Blog ist „gefährlich“, denn wenn ich ihn mir anschaue und durchlese was geschrieben wird, vergessse ich alles um mich herum und möchte nur allzu gerne sofort auf die Insel! Aber ich muss leider noch bis mitte Juli warten, dann komme ich und lass mich verzaubern!

  • Hallo Uta!
    Die Kommentare n a c h dem von KIKI zu Alexandra müssten m.E. A L L E gelöscht werden.
    Ciao
    Der Heinz Rico

    • Im Prinzip gebe ich Dir absolut Recht, lieber Heinz Rico…. aber es herrscht ja Meinungsfreiheit – auch im Internet – und da muss ich mir wohl auch sowas mal gefallen lassen.
      Leider hat dieser bestimmte Mensch so wenig Anstand, dass er seine Meinung unter so einen Artikel gesetzt hat – das macht mich auch echt traurig. Aber ihn zu löschen – diese Genugtuung wollte ich ihm auch nicht geben.
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Liebe Uta,
    im letzten Monat war ich mit lieben Freunden zum ersten mal auf der schönen Insel Juist bei ebenso lieben Freunden zu Besuch und ich habe in diesen paar Tagen die schöne Insel lieben gelernt. Ein weiß ich, es war bestimmt nicht der letzte Besuch dort.
    Deine Seite habe ich zu meinen Favoriten hinzugefügt, so kann ich immer mal wieder, zumindest virtuell, auf Juist verweilen und nebenbei noch deine Berichte lesen. Danke dafür.
    Übrigens, ich habe auch in Krefeld gewohnt, bevor ich nach Bayern gezogen bin.
    Ich wünsche dir alles Gute!!!
    Liebe Grüße
    Rosi

  • Hallo Uta,

    habe heute auf NDR den Bericht über Juist
    gesehen und dadurch auch auf diese Seite
    aufmerksam geworden.
    Jetzt muss ich erstmal viel lesen.

    Viele Grüßen
    aus Dortmund

    • Herzlich Willkommen, liebe Tina!!!!
      Freu mich sehr, dass Sie mich gefunden haben und würde mich noch mehr freuen, wenn Sie ab jetzt regelmäßig hier vorbeilesen! 🙂
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Moin, Uta!
    Auch ich habe dich gestern im NDR gesehen und finde deinen Blog spitze!! Ich bin Amrumer und würde ihn am liebsten für unsere Insel kopieren. Sieh dir mal Amrum News an, bei dir wäre es einfacher zu buchen! Ich besuch dich bestimmt bald wieder. Liebe Grüße von Insel zu Insel, Inge

    • Der Blog ist ja separat von der Buchungsgeschichte zu sehen, liebe Inge.
      Aber es freut mich sehr, dass er Dir so gut gefällt!!!!!
      Ganz liebe Grüße zurück nach Amrum, welche ich leider noch nicht besucht habe. Hab aber ganz viel Gutes gehört!!!!

  • Hallo Uta,
    bin bei der Unterkunftssuche auf deinen tollen blog gestoßen , beim Lesen sehe ich mich schon am Strand Richtung Bill laufen , Rosinenstuten + Weizenbier , anschließend ne Stunde Liegestuhl oder Strandkorb und durch den Loog zurück , herrrrlich !

    Dein blog hat Suchtfaktor , wie euer Sandhaufen

    Liebe Grüße Oliver aus Osnabrück

    • Vielen Dank, lieber Oliver – und herzlich Willkommen in diesem Blog!!!!!
      Freu mich sehr, dass Du mich gefunden hast und hoffentlich jetzt öfter mal hier reinliest!
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Hallo Uta,

    lese immer wieder mal diesen Blog von bzw. über unsere Lieblingsinsel.
    Bei unserem letzten Besuch bei unserem Lieblingszauberer Ingo haben wir uns ja getroffen (mein Sohn Max war das Kind mit dem Kartentrick) und uns beim Shoppen kurz unterhalten.
    Was mir aber später noch einfiel: Kann es sein, dass Sie mal in unserem Lokalradio (Antenne Niederrhein) „Werbung“ in Form eines Berichtes über Juist gemacht haben???

    Liebe Grüße aus Xanten aufs Töwerland, wir haben jetzt schon wieder Fernweh
    Monja Max & Annika

    • Hallo Monja!
      Ist sogar noch besser – ich habe früher im Nachbarsender Welle Niederrhein moderiert. Komme ursprünglich aus Krefeld. 🙂
      Und auf Antenne Niederrhein hab ich dann im Nachklapp mal diesen Bericht gemacht – das war toll, mal wieder in ein Mikro zu quatschen!

      Ganz liebe Grüße an den wunderbaren Niederrhein (Xanten ist dabei besonders schön!) von der Uta

  • Hallo Uta!
    Nach unserer netten Fährfahrt am Samstag mußte ich mich jetzt natürlich auch auf deinem Blog umschauen und mich für den Newsletter anmelden 🙂 Toll gemacht, so fühle ich mich Juist ein wenig näher.
    LG aus Witten
    Christina

    • Hallo Christina,
      da hab ich ja schön Werbung „in eigener Sache gemacht“…. 🙂
      Freut mich sehr, dass Du Dich dann jetzt auch hier tummelst – und hoffe, Du hattest einen schönen Muttertag mit Deinen 4 Kleinen! 🙂

      Ganz liebe Grüße und bis bald, die Uta

  • Hallo Frau Jentjen. Ihr Blok gefällt mir. Als im Herzen gebliebener Juister finde ich immer wieder erinnerungen beim lesen ihren Zeilen. Ja ich bin während des Krieges auf Juist aufgewachsen Meine alten Erinnerungen sind nun ca. 75 Jahre alt. diese Erinnerungen sind bei Herrn Sörensen im Juisterbilderbuch kundgetahn. Mit diversen Dönjes etc.Auch jetzt habe ich immer noch Heimweh nach Juist.( Werde jetzt 83 Jahre alt) Und zwar je älter man wird. Mit alt Juister Gruss: Makt die wat da von.

    • Hallo Herr Lehmann,
      vielen Dank für das liebe Lob – freut mich sehr, dass es auch Menschen gefällt, die soviele und so alte Erinnerungen an unsere schöne Sandbank haben!
      Morgen bringe ich im Blog auch nochmal etwas über die Seite von Claus Sörensen.

      Ganz liebe Grüße und bleiben Sie gesund!!!!
      Die Uta

  • Hallo Uta!
    Meine Frau und ich haben in diesem Jahr auf der „schönsten Sandbank“ der Welt geheiratet. Unser erster gemeinsamer Urlaub war in 2010 auf Juist. Wir haben uns sofort in das Töwerland verliebt und besuchen es seid dem jedes Jahr. Deine Newsletter und der Blog werden regelmäßig gelesen und man möchte am liebsten SOFORT rüberbiemen. Mach weiter so 🙂 Liebe Grüße aus dem Braunschweiger Land. Bis bald

    • Lieber Michael,
      dann kann ich ja noch schnell zur Hochzeit gratulieren!!!! 🙂
      Vielen Dank für das dicke Lob und ich freu mich, dass ich Euch ein bisschen Juist zu Euch nach Hause bringen kann!!!!
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Wir kommen schon seit vielen Jahren aus dem Ruhrpott auf die Insel und genießen jedes Mal die besondere Zeit: in der Familie, mit Freunden und auch Bekannten (die man hier zwangsläufig hat nach so einer langen Zeit als Wiederholungstäter!)

    Auch in diesem Sommer sind wir wieder für 2 Wochen da und aus all‘ diesen Gründen freu ich mich auch besonders über Deine Beiträge auf Facebook oder eben hier in Deinem Blog!

    Weiter so!

  • Hallo Uta!

    Ich bin erst vor kurzem auf deinen blog gestoßen und total begeistert!!

    Meine Frau und ich sind eigentlich totale Langeoog Fans, aber wir wollen 2015, wenn alles passt, mal Urlaub auf Juist machen.

    Ich grüße dich ganz lieb aus Achim (bei Bremen) und hoffe, du machst mit deinem tollen blog so lange wie möglich weiter!

    Liebe Grüße
    Hermann

    • Vielen Dank, lieber Hermann!!!
      Der Zimmernachweis von Juist ist Euch gerne bei der Suche nach einem passenden Quartier behilflich unter zv@juist.de oder 04935/809 222

      Und so lange ich atme – und so lange ich hier auf der Insel wohne – werde ich mit dem Blog ganz sicher weitermachen!!! 🙂
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Hallo, habe gerade deinen blog entdeckt und bin begeistert! Ich arbeite uebrigens in krefeld und
    Wohne im schoenen moers! Mein mann und ich haben 1994 unseren ersten gemeinsamen
    Urlaub auf juist verbracht! Nach 20 jahren waren wir dieses jahr wieder da! Ich erinnerte mich an nichts!!!!!! Der urlaub war toll und die juister auster ein gedicht! Wir kommen naechstes jahr
    Wieder! Ich werde jetzt mal oefter bei dir reinschauen! Frohe weihnachten!!!!!!
    Ricarda

    • Liebe Ricarda – wie schön!!! Wieder eine Niederrheinerin mehr hier…!!!! 🙂
      Herzlich Willkommen!!!!
      Frohe Weihnachten und bis bald!
      Liebe Grüße von der Uta

  • Und noch ein Niederrheiner!
    Ich finde es super, dass du das auf Juist machst!
    Meine Frau und ich waren 2008 mit unserer damals 6 Monate alten Tochter auf Juist, sie hat dort gelernt zu krabbeln!
    Ich werde ab jetzt deinen Blog verfolgen und immer mit einem sehnsüchtigen Auge dorthin blicken.
    Gruß aus Mülhausen (wo ich seit langem schon arbeite).

    Lutz

    • Hey Lutz,
      wie schön, von Dir zu lesen!!!! Falls Du nochmal nach Juist kommst – weil zum Beispiel ein weiteres Kind auf weichem Untergrund krabbeln lernen soll 🙂 – dann meld Dich…. 🙂
      Ganz liebe Grüße nach Mülhausen – war vor einiger Zeit mal da und bin durchs Schulgelände gelaufen, Erinnerungs-Overload!!!! 🙂

  • Hallo Uta…

    Ich finde es sehr schön so durch deine Homepage zu stöbern! Sehr interessant! Ich hab eine ähnliche Vergangenheit wie du hab nur “ leider“ keinen Insulaner kennen gelernt, aber mich in die Insel verliebt..lol… Ich bin auch schon seit ich lebe jede Ferien und nachher bei jeder Gelegenheit auf Juist. Ich liebe diese Insel einfach, und mich zieht es merkwürdiger Weise auch nirgend wo anders hin!
    Den Film auf WDR hab ich natürlich auch gesehen! Ich hab dich auch schon mal auf Juist rumlaufen gesehen. Nun ja.. ich hoffe ich schaffe es bald auch wieder mal auf die Insel zu kommen. Vermisse sie schon tierisch! So wie ich gelesen hab kommst du aus Krefeld! Ich komme aus Borken! Auch nicht weit weg..lol…
    Nun ich freu mich auf weitere schöne Sachen und Filme hier und wünsche dir noch alles Gute und Liebe.
    Bis dann
    Kristine

    • Hallo Kristine,
      vielen Dank für Deine Worte – freut mich sehr, dass Du Juist so tief im Herzen hast – das kann ich ja auch nur zu gut verstehen!!!
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Hallo Uta,
    habe gerade meinen 33. Urlaub auf Juist verbracht. Bin immer traurig wieder abreisen zu müssen. Die Zuversicht im nächsten Jahr wieder meine Trauminsel zu erleben,und jetzt auch jederzeit die Neuigkeiten zu erfahren, macht meinen Alltag fröhlicher.
    2 meiner Freundinnen, mit denen ich 2013/2014 Silvester auf Juist gefeiert habe, waren von der Insel so begeistert, daß sie wiederkommen wollen.
    Während meiner beruflichen Zeit( bin jetzt Rentnerin), konnte ich nirgends so gut abschalten, wie auf Töwerland.

    Ich freue mich über den Newsletter und vor allem auf Deinen Blog.

    Ganz liebe Grüße aus der Klingenstadt Solingen
    Karla

    • Liebe Karla,
      nach Juist ist immer vor Juist – das müssen Sie sich immer sagen, das tröstet ein wenig!
      Und in der Zwischenzeit hole ich Ihnen via Blog und Newsletter ja ein bisschen Insel zu Ihnen nach Hause!!!
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Hallo liebe Uta!

    Ich wollte einfach mal danke sagen. Also: Danke! Ich bin neu auf Juist, naja, ich bin jetzt drei Monate hier. und Dein Blog hat mitgeholfen, mir das eingewöhnen leicht zu machen. Das Juist eine tolle Insel mit tollen Menschen ist, das brauche ich hier ja keinem zu erzählen. Aber Deine Geschichten und Infos sind trotzdem Gold wert! Du hast Dich damals entschieden zu bleiben und ich denke, ich mach das auch… Einfach mal so 😉

    Lieben Gruß
    Angela

    • Hallo liebe Angela,
      das freut mich aber ganz dolle – was für ein dickes Kompliment und Lob!!! Wow, da bin ich ganz gerührt und grinse wie das glücklichste Juister Kutschenpferd! 🙂
      Hab eine tolle Juister Zeit und sprich mich ruhig mal an, wenn sich unsere Wege hier kreuzen!
      Ganz liebe Grüße von der Uta

  • Hallo Uta,
    vielen Dank für all die schönen neuen Nachrichten. Immer wenn ich mich in die Mail einlogge, kann ich nicht aufhören bis ich alle Berichte und Videos gelesn und mir angeschaut habe. Nach 33 Jahren ist mir die Insel so vertraut. Und immer wenn ich dort bin, entdecke ich auch wieder Neues. Der Urlaub jedes Jahr ist Balsam für mein Körper und meine Seele.
    Machen Sie bitte weiter so, damit mir die Zeit bis zum nächsten Urlaub nicht so lang vorkommt.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihanchtsfest 2015, sowie einen glücklichen Übergang in das Jahr 2016.

    Herzliche Grüße aus Solingen
    Karla Müller

  • Moin Uta!

    Ähnlich wie Lehmann Helmut, nur etwa 20 Jahre später, wohnte ich mit meinen Eltern auf Juist (Friesenstr.22, Tel.222, solche Zahlen vergisst man nicht). Durch den Tod meiner Mutter 1964 und auf Betreiben meiner rheinischen Stiefmutter zogen wir im Früjahr 1966, also vor einem halben Jahrhundert, in den “Westen”. Nach dem Studium arbeitete ich 1972 bis 1974 in Krefeld-Uerdingen. Nach jahrzehntelangem Stadtleben in Hamburg und Bremen lebe ich seit über 23 Jahren westlich der Lüneburger Heide. Und hier bin ich heute nach dem dritten Schneeschippen bei der Suche nach Erinnerungen an die im Watt festsitzenden “Schlickrutscher” (damals des öfteren die FRISIA X und XV mit ihrem beachtlichen Tiefgang) auch auf Deinen blog gestossen und habe mich “natürlich” festgelesen!

    Herzliche mitternächtliche Grüsse
    Ulrich

  • Guten Tag, Uta…
    Habe heute die NDR Sendung mit Juist und Baltrum gesehen. 10 Jahre am Stück, verbrachte ich jeden Sommerurlaub im „Töwerland“,bis 1996. Zusammen mit meinem Mann. Auch im Winter waren wir dort. War fast noch schöner. Leider fehlte zu dieser Zeit natürlich das Kurorchester, dessen Konzerte ich liebte!
    Gibt es die ungarischen Musiker noch

    • Ja, das ungarische Kurorchester kommt nach wie vor jedes Jahr nach Juist – und hat soeben einen neuen Vertrag für die kommenden Jahre unterschrieben.
      Ich hoffe, Sie kommen demnächst noch mal nach Juist!!!
      Ganz liebe Grüße

  • Hallo Uta, hallo Juister und -innen,
    die ganzen Kommentare sprechen so eindeutig für das wirklich wunderbare Juist und vor allem für Euch. Leider bin ich nun mehrere Jahre nicht mehr bei Euch gewesen, habe jedoch beinahe täglich mir die Juistseiten im Internet reingezogen. Ich habe so tolle Erlebnisse auf Juist gehabt und dabei so viele Freundschaften geschlossen. Wenn ich an die tollen Feste denke, die zum großen Teil von der eingeschworenen Sippe um Dieter Brühbach geplant wurden, dann wird mir warm ums Herz. Gerne denke ich an den täglichen (Eingeborenen)Frühstücks-Stammtisch bei Bracht, wo alles bekakelt wurde. Natürlich auch an die alte Crew vom Service mit Peter und Börnie und dem Urgestein von Kellner (ich seh ihn vor mir, komme aber nicht auf den Namen, ich meine er hiess auch Peter).Unvergessen auch das wunderbare Essen im Köbes – allerdings in fast allen Restaurants auf Juist. Neben der wunderbaren Natur, das High Light.
    der Insel. Nicht zu vergessen der Fahrradverleih von Mensching – immer freundlich und zuvorkommend.
    Eines darf ich überhaupt nicht vergessen: Das Tenniscafe mit Renate und Mann !!!!!! Viele Grüße an alle lieben Juister

  • Hallo Uta,
    ich habe noch nie einen Beitrag in einen Blog geschrieben. Ich tu das jetzt mal. Der Grund ist ganz einfach, ich wollte Wind um die Nase, Wetter egal, nur eine klare Birne kriegen und herausfinden was ich will. Letzteres klingt wahrscheinlich merkwürdig oder vielleicht fehl am Platz aber wer weiss schon. In jedem Fall bin ich hier gelandet. Da ich im Moment noch nicht weiss, was ich mit mir anfangen soll, suche ich ein paar Tipps. Sauna steht morgen auf dem Programm, aber wo kann man gemütlich Kaffee trinken? Wo gibt es einen richtigen Bäcker? Wo geht man am Abend noch hin und trifft nette Leute Ü40? Wo spielt im Hintergrund gute Musik?
    Ich bin Allein-Urlaubmacher-Unerfahren.
    Grüße an Alle, die den Blog lesen.

    • Hallo Klaus,
      oh je – so viele Fragen…
      Also:
      1.) Gemütlich Kaffee trinken im Lüttje Teehus, in der Hohen Düne, bei Baumanns, in der Küchenwerkstatt, im Loogster Stuv usw.
      2.) Den richtigen Bäcker findest Du am Ortsausgang – die Wilhelmstrasse ganz durch gehen Richtung Billstarsse (die ins Loog führt), hinter dem Hotel Westend
      3.) Am Abend hingehen: Hohe Düne, Schirmbar Strandhalle, Welle, Spelunke, Köbes, Börnis, Cafe del mar…. Musik läuft dort überall

      Schönen Urlaub noch und gute Selbstfindung! Liebe Grüße von der Uta

    • Hallo Uta
      schön das es so jemanden gibt wie dich der sich Zeit für so eien Blog nimmt und den auf dem neusten Stand hält.
      Es wahr schon lange her das muss so mit der Klasse 1982 gewesen sein, das ich auf deiner Insel war. Als mein Bruder und seine Frau auf den Gedanken gekommen waren, mit dem Rad vom Ruhrgebiet bis nach Juist zufahren, wurde ich als Taxi für die Rückfahrt eingespannt. Mein Bruder kam auf den Gedanbken, ich könne ja mal Urlaub auf Juist machen und zumsammen dann den Heimweg antreten. Ich muss sagen es war sehr scön.
      Diese Jahr bin ich dann zum 3 mal hintereinander auf der Insel und muss sagen, dasden ganzen Stress hinter sich läst man wirklich gut abschalten kann.
      Ich hoffe doch das es solangsam mal Sommer mit Sonnenschein wird und diese bis September hin anhalten wird bis ich auf Juist bin.
      Ach so Bitte mache weiter so den Bolg.
      Es ist super von der Insel zu lesen

  • Liebe Uta,

    danke für den tollen und informativen Blog.
    Seit ich vor 2 Wochen einen Tagesausflug auf Eure tolle Insel gemacht habe, bin ich total verliebt <3 .
    Bin grad total happy, weil ich am 16. Oktober für 5 Tage nach Juist komme.
    (Mein Mann hat mich mit der Reise zum Hochzeitstag und Geburtstag überrascht )
    Kann es kaum erwarten….

    • Liebe Andrea,
      dann mal herzlich Willkommen in der Gemeinschaft der Juist-Verliebten!!!!! 🙂
      Wie schön, dass Dein Gatte das direkt aufgegriffen hat: guter Mann, das!!!!! 🙂
      Da wünsch ich ganz viel Vorfreude und eine ganz schöne Zeit!!!

  • Hallo Uta von Juist, schöne Grüße von Uta aus Münster. Das ist ein toller Blog, den Du da hast. Auch ich bin mit einem Insulaner verheiratet, allerdings von Wangerooge 🙂 Da Du sehr sympathisch zu sein scheinst, wende ich mich an Dich mit der Frage, ob Du mir sagen kannst, wer mir wohl sagen kann, ob „Juist – Mein Töwerland“ oder nur „Mein Töwerland“ für Juist irgendwie geschützt ist.
    Freue mich über Antwort.

    Die Uta aus Münster

    • Utas können doch nur sympathisch sein…. 🙂 🙂 🙂
      Muss jetzt eben zurückfragen – was ist damit gemeint, ob dieser Begriff geschützt ist?

  • Nee, liebe Uta, das ist ja schade, dass Du die Insel im Sommer verlässt. Aber Du wirst doch sicher ab und an wieder hinkommen?! Ich bin auch eine Nieder-Rheinerin mit Sehnsucht nach Meer. Bin leider viel zu selten auf der Insel, hoffe aber, dass ich es bald mal wieder schaffe.

  • Hallo Frau Jentzen!
    Ich habe 2 1/2 Jahre in der Gemeindeverwaltung Juist im Vorzimmer von Herrn Visser gearbeitet und denke wahnsinnig gern an diese Zeit zurück, u.a. habe ich nebenbei als Schreibkraft (Rechnungen geschrieben) bei Herrn Hünig (Architekt und sehr nette Familie) gearbeitet. Habe mich in den letzten Tagen ausführlich mit Juist beschäftigt und bin daher auf Sie gestossen. Ich wünsche Ihnen immer viel Freude auf Juist und weiterhin alles Gute!!
    Herzliche Grüsse aus dem Raum Braunschweig

    • Moin, Uta hat Juist schon länger aus persönlichen Gründen verlassen. Seit einiger Zeit schreibe ich (Anna) den Juist Blog. Ich freue mich, wenn Sie auch meine Beiträge in Zukunft regelmäßig verfolgen. Liebe Grüße aus Juist Anna

  • Hallo Frau Jentjens, da bin ich nochmal, habe festgestellt, dass ich Ìhren Namen falsch geschrieben habe – nichts für ungut!! Schönen Abend und nochmals viele Grüsse

  • Moin ! Sehe gerade im WDR einen Bericht über Juist,wo ich in den 60gern mit meinen Eltern urlaubte…..komme aus Münster und lebe seit 1981 fest auf Mallorca …..Juist ist mir nie aus dem Kopf gegangen und Hamburg meine Lieblings Stadt in Deutschland ….freue mich auf Austausch mit Dir !

    • Moin,

      das ist ja super spannend ein Austausch zwischen zwei so verschieden Inseln. Wie schön, dass du Juist immer noch so gut in Erinnerung hast. Liebe Grüße Anna (die liebe Uta aus dem Beitrag hat die Insel aus persönlichen Gründen verlassen)

  • Wir werden in diesem Jahr unsere Auszeit auf Juist SEHR vermissen! Dürfen als nicht EU-Bürger vorläufig nicht einreisen. Wir hoffen im nächsten Jahr wieder unser ‚Home away from home‘ besuchen zu können!!!

    • Moin Ann,

      fühlt euch fest gedrückt. Hoffentlich dürft ihr bald wieder nach Juist reisen. Ganz liebe Grüße Anna

Tipp!

Juister Weihnachtsgrüße